• Newsletter

  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frauengesundheit
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              So bleiben auch Babys cool in der Sommerhitze

                              Die besten Tipps für heisse Sommertage mit dem Baby - vom richtigen Lüften bis zur passenden Kleidung und durstlöschenden Getränken.

                              Mutter und Kind liegen auf dem schattigen Rasen
                              ©
                              GettyImages

                              Uns Erwachsenen macht die Hitze schon zu schaffen und einem Baby oder Kleinkind noch viel mehr. Wenn es so heiss und schwül ist, werden viele Babys quengelig, schlafen schlecht ein, trinken und essen weniger.

                              • Wohnung kühlen: In einer Dachwohnung oder oberen Etage ist es oft besonders heiss. Klimageräte sind eine Lösung, aber sehr teuer und ausserdem Energiefresser. Mit offenen Fenstern durchlüften nützt wenig, wenn die heisse Luft von draussen hereinkommt. Ventilatoren senken zwar nicht die Zimmertemperatur, es fühlt sich aber auf der Haut kühler an. Sie sind also nur sinnvoll, wenn man sich auch im Zimmer aufhält. ABER: Zugluft und Ventilatoren in der Nähe des Babys sollte man vermeiden. Die Geräte bitte möglichst weit entfernt aufstellen. In der Nähe von Kleinkindern haben Ventilatoren nichts zu suchen wegen der Verletzungsgefahr.

                              • Verdunstungskühle: Bei sehr grosser Hitze helfen vielleicht feuchte Handtücher auf dem Boden vor dem Fenster. Durch die aufsteigende Feuchtigkeit entsteht ein Kühlungseffekt. Aber Achtung, der Trick ist nur bei gleichzeitigem Lüften sinnvoll – ansonsten wird die Luft nur schwüler und wir empfinden feuchte Luft als unangenehmer.

                              • Richtig lüften: Nachts grosszügig lüften und vormittags die Fenster wieder schliessen oder geöffnet lassen und mit Jalousien abdunkeln.

                              • Heimliche Wärmequellen in der Wohnung abschalten: Elektrische Geräte wie ältere Röhrenfernseher, Computer, Laptops, Wäschetrockner erzeugen jede Menge Abwärme, oft auch über die Netzteile im Standby-Betrieb – wenn möglich ausschalten, wenn es in der Wohnung ohnehin schon heiss ist.

                              • Im Schatten bleiben: Wie wichtig Sonnenschutz ist, weiss inzwischen jeder. Das fängt damit an, dass man sich möglichst nur im Schatten aufhält. Besonders die Mittagshitze sollte man im Inneren verbringen – das passt gut zum Mittagsschlaf. Unterwegs sollte man immer eine Kopfbedeckung für das Baby dabei haben. Auch im Kinderwagen oder Buggy sollte ein Sonnenschirm oder Sonnensegel für den Kinderwagen mit UV-Schutz nicht fehlen. Und auch wenn es heiss ist, darf ein Baby niemals nackt und ungeschützt in die Sonne.

                              • Viel trinken bzw. häufig stillen: Das gilt für Kinder und Erwachsene gleichermassen. Es wird in dem Zusammenhang oft gefragt, ob gestillte Babys zusätzlich Flüssigkeit z.b. Tee trinken sollen oder nicht. Stillberaterinnen und Hebammen weisen darauf hin, dass Muttermilch normalerweise völlig ausreichend ist, um Hunger und Durst des Babys zu befriedigen, es sei aber wichtig, nach Bedarf zu stillen – dass kann bei heissem Wetter häufiger als sonst sein. Wichtig ist dann, dass die stillende Mutter entsprechend viel trinkt. Hier finden Sie die besten Durstlöscher.

                              • Leichte Kost: Zum Zvieri ist kühles und saftiges Obst wie Birne, Pfirsich, Melone, Aprikose sehr erfrischend, püriert für Babys, als Smoothie mit Milch oder Buttermilch für ältere Kinder und Erwachsene. Das Zmittag kann mit einer kalten Gemüsesuppe ersetzt werden.

                              • Lockere Kleidung: Luftige Kleidung, weite Kleidung oder ärmellose, etwas weitere Bodys funktionieren am besten. Saugfähige Baumwolle ist ideal: Kinder schwitzen mehr und wenn die Kleidung den Schweiss nicht mehr aufsaugt, können Hitzepickelchen entstehen. Söckchen sind meist unnötig. Ein Sonnenhut aus leichtem Stoff mit UV-Schutz, Nackenschutz und Ohrenschutz ist für Babys ideal.

                              • Kühl schlafen: Selbst ein Sommerschlafsack ist oft noch zu warm, ein dünner Schlafanzug reicht. Wenn es nachts sehr heiss wird, kann das Baby auch nur mit Windel und einem kurzen Body schlafen. Am besten fühlt man bei Babys die Temperatur im Nacken, der sollte sich nicht feucht-schwitzig anfühlen.

                              • Babys nie im Auto lassen: Das sollte eigentlich allen Eltern hinlänglich bekannt sein! Im Auto können die Temperaturen schon innerhalb kurzer Zeit auf über 50 Grad ansteigen. In 45 Minuten können es bei dunklem Lack durch den Backofen-Effekt sogar über 80 Grad werden. Ein lebensbedrohlicher Hitzschlag droht! Deshalb besonders bei Hitze Kinder (und Tiere) nie im Auto lassen – auch nicht für einen kurzen Sprung in den Supermarkt.

                              Häufige Fragen zum Thema

                              Eigentlich sollte die Muttermilch reichen, auch an heissen Tagen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Baby zuwenig Flüssigkeit bekommt, wenn es müde und apathisch wirkt, die Windel nicht mehr so oft nass und die Fontanelle eingesunken ist (Dehydrierung), kann ein wenig abgekochtes Wasser oder Tee …

                              Newsticker zum Thema

                              kurz&bündig
                              7/23/2020
                              Baby schläft im Maxicosi

                              Hitzschlag im Auto

                              Immer wieder wird davor gewarnt, Tiere oder Kinder auf keinen Fall – auch nicht für kurze Zeit - im parkenden Auto …
                              kurz&bündig
                              6/22/2023
                              Hitzefalle Kinderwagen

                              Hitzefalle Kinderwagen

                              Viele Eltern hängen im Sommer ein Nuscheli oder Handtuch über den Kinderwagen, um das Baby vor der Sonne zu schützen. …
                              Letzte Aktualisierung: 26.06.2022, BH